Beste Reisezeit Paris

Eiffelturm in Paris

Wer mit dem Gedanken spielt mal die schöne Stadt Paris zu besuchen, sei es als Tagesausflug oder als richtige Urlaubsreise, der stellt sich natürlich die Frage, wann ist die Beste Reisezeit Paris. Grundsätzlich als beste Reisezeit Paris kann man die Monate Mai, Juni und September empfehlen. Auch im September ist Paris aufgrund der milden Temperaturen eine sehr schöne Stadt, die mit ihrer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten lockt.

Von den Monaten Juli und August, sollte man Abstand nehmen. Den gerade in diesen beiden Monaten ist die Stadt mit Touristen überlaufen.

Neben der beste Reisezeit Paris, gibt es auch noch weitere Zeiten in denen man Paris lieber meiden sollte. Dies ist insbesondere dann, wenn in Paris sich die Modebranche trifft und Handelsmessen anstehen.

Teilweise bis zu 50 Prozent Aufschlag bei den Hotelkosten sind dann nur eine negative Erscheinung. Wer nicht frei in seiner Reiseplanung ist, weil zum Beispiel an Schulferien gebunden, der sollte sehr frühzeitig seinen Urlaub buchen, dies spart Geld.

Beste Reisezeit Paris – Infos, Wetter und Sehenswürdigkeiten

Beste Reisezeit Paris

Pont Alexandre III Paris

Insbesondere Reisende, die sich spontan und flexibel entschliessen, einen Urlaub anzutreten, können die Vorteile von Lastminute Reisen geniessen. Bei der richtigen Wahl können erhebliche Einsparungen erreicht werden. Geld, das man viel besser vor Ort gebrauchen kann, als es bereits für Anreise und Unterkunft auszugeben. Insbesondere Städtereisen eignen sich für Lastminute Angebote, da in der Regel keine langen überlegungen über die Lage der Unterkunft angestellt werden müssen.

Beste Reisezeit Paris: eine der schönsten Städte der Welt, passt sehr gut in das Profil für Lastminute Reisen. Die Dichte an Sehenswürdigkeiten macht es praktisch unmöglich, eine Unterkunft zu buchen, die nicht zentral liegt. Ein Einkaufsbummel auf dem Champs-Elysees, verbunden mit der Besichtigung des Triumphbogens und des Place de la Concorde sind ein toller Einstieg für einen schönen Aufenthalt in der französischen Hauptstadt. Ein Muss für Shoppingfreunde ist zudem das berühmte Kaufhaus Lafayette.

Nicht nur Kunstinteressierte zieht es in das Louvre, das meistbesuchte Museum der Welt. Wem die Schlange am Eingang des Museums zu lang ist, kann zunächst auch das Musee d’Orsay auf der anderen Seite des Flusses Seine besuchen. Einige Fussminuten davon entfernt befindet sich die berühmte Kathedrale Notre-Dame.

Paris – zu Gast in der Stadt der Liebe

Für die Abendstunden ist ein Besuch der Basilika Sacre-Coeur auf Montmartre besonders empfehlenswert. Die atemberaubende Aussicht über die abendlich schön beleuchtete Metropole soll niemand verpassen, insbesondere frisch verliebte Paare dürfen dies nicht versäumen. Hier gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten gemütlich zu Abend zu essen. Das Unterhaltungsviertel rund um Moulin Rouge ist nicht weit entfernt.

Ein Besuch des Eiffelturms darf natürlich nicht fehlen und komplettiert schliesslich die Städtetour mit ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Von hier aus erhält man nochmal einen Ausblick über die gewonnen Eindrücke. Übrigens ist der Erwerb eines Fahrtickets der öffentlichen Verkehrmittel für die Dauer des Aufenthalts empfehlenswert. Einige Touristenziele wie das Schloss von Versailles oder Disneyland liegen ausserhalb des Stadtkerns und sind fussläufig nicht erreichbar.

 

Beste Reisezeit Paris